Wir über uns

ENTSTEHUNG

Die ersten Mitglieder formierten sich bereits im Jahr 1998 zu einer historischen Tanzgruppe im Rahmen eines lokalen mittel-alterlichen Events mit dem Ziel, Tänze des Mittelalters und der Renaissance wiederaufleben zu lassen. Ende 2006 gründeten die Mitglieder einen eigenständigen Verein. Die Freude am Tanzen und der gemeinsame Spaß stehen bei uns genauso im Vordergrund wie unser tänzerisches Können, das wir bei einer Vielzahl von Auftritten bereits unter Beweis stellen konnten.

 

 

NAMENSGEBUNG

Benannt ist die Gruppe nach dem italienischen Tanzmeister Domenico da Piacenza, der in seiner Schaffenszeit 23 Basse danze und Balli entwarf.

Sein bekanntestes Werk trägt den Titel "De la arte di ballare et danzera". Dieses Manuskript übergab er dem Mailänder Fürsten Francesco Sforza, der es in die Bibliothek von Pavia stellen ließ.

 

 

REPERTOIRE

Weit über 30 Tänze umfasst unser Repertoire und bietet ein sehr abwechslungsreiches Programm.

Neben höfischen Tänzen aus Deutschland, Frankreich und Italien zeigen wir auch bäuerliche und bürgerliche Tänze der Zeit.

 

Hier ein Auszug aus unserem Repertoire der höfischen Tänze aus England, Frankreich und Italien:

 

Mr. Isaac's Maggot, Grimstock, Mundesse, Parsons Farewell, Hundson House, Newcastle, Pavane la Bataille, Danse de Cleves, Fedelta d'amore, Ballo del Gran Duca, Gelosia, Courante nach Michael Praetorius, La Morisque, Almand nach Wilhelm Brade

 

 

Hier ein Auszug aus unserem Repertoire der bäuerlichen und bürgerlichen Tänze aus England, Frankreich und Italien:

 

Anello, Ronde Philou, Hyde Park, Bobbing Joe, Gathering Peascods, La Bouree, Manfredina & Rotta, Farandol Ductia, Chapelloise, Branle Cassandre

 

 

 

GEWANDUNGEN

Die Gewandungen der Tänzerinnen und Tänzer wurden historischen Vorbildern der deutschen, französischen, englischen und italienischen Frührenaissance nachempfunden und spiegeln in ihrer Vielfalt und farbenfrohen Pracht die  Zeit des späten Mittelalters und der Frührenaissance wieder. Brokat, Samt und Seide sowie vielerlei Schmuck und Zierrat ergänzen die Gewänder und entführen den Betrachter in eine längst vergangene Epoche.

 

Die Gewandungen wurden von den Mitgliedern in liebevoller Handarbeit selbst hergestellt. Daneben ergänzen Fächer, Masken und Tanzschwerter das Bild und bieten vielfältige Möglichkeiten, die Tänze dieser Zeit zu bereichern. Bei mittelalterlichen Lagern treten wir auch in bäuerlichen Gewandungen auf und stellen so die Freude des Tanzes bei der bürgerlichen Gesellschaft dar.

 

 

AUFTRITTE

Einige unserer

Auftritte im In-

und Ausland:

 

 

 

Regionale Auftritte                              

- Ritterspiele Horb am Neckar (1998 - 2016)

- Renaissanceball in Rottweil, Hochmössingen, 

  Sulz am Neckar, Königsfeld (gemeinsam mit 

  dem Blockflötenensemble "Flautissimo"   

  unter der Leitung von Ute Kloppert)

- "Musik bewegt", Jahreskonzert der Stadtkapelle

   Dornstetten

- "Bürgertrutz und Pulverdampf", VS-Villingen

- Fürstlicher Weihnachtsmarkt, Donaueschingen

- Gartenfestival im fürstlichen Schloss, Stühlingen

- König Dagoberts Tafel, Frankweiler

- Lange Schlossnacht, Schloss Lichtenstein

                                   

Internationale Auftritte                          

- Giostra Cavalleresca, Sulmona (Italien)

- Settimana d'arte, Cecina (Italien)

- Fête du Sel, Salins les Bains (Frankreich)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanzgruppe Domenico e.V.